Tischtennis - Aktuelles

Gesamtverein 21.12.2017

Weihnachts- und Neujahrsgruß des ASG-Vorstands

Weihnachts- und Neujahrsgruß des ASG-Vorstands

21.12.2017 – Bericht: Karlheinz Bachmann

Gesamtverein – 18.04.2017

ASG-Poloshirt
Aus unseren Abteilungen kam die Anregung, ein einheitliches Outfit für Veranstaltungen usw. zu haben. Dies wurde vom geschäftsführenden ASG-Vorstand umgesetzt.

Hier die weiteren Informationen zum Aussehen und Erwerb des „ASG-Poloshirt“

Tischtennis - 30.01.2017

Bundesweite Tischtennis-Aktion für Mädchen und Jungen
„ASG Altenkirchen sucht den neuen Timo Boll“
Nicht selten werden aus „mini“-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Einen Spieler wie Rekord-Europameister Timo Boll zu finden, ist aber nicht die Hauptsache. Es geht vor allem um den Spaß am Spiel. Und dabei sind die Kleinsten in Altenkirchen zumindest einen Tag lang die Größten. Am Sonntag, den 12.02.2017 um 09.30 Uhr wird unter der Regie der ASG Altenkirchen, Abteilung Tischtennis in der Großturnhalle der Glockenspitze Altenkirchen der Ortsentscheid der mini-Meisterschaften 2016/2017 im Tischtennis ausgespielt. Der Name mag „klein“ klingen, ist aber in Wirklichkeit groß, denn die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport. Seit 1983 haben knapp 1,4 Millionen Kinder in Deutschland daran teilgenommen.
Bundesweit wird die Aktion von der Tischtennisfirma DONIC und dem Versicherungskonzern ARAG unterstützt.

Mitmachen bei den mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahre, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen jedoch keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben. Im Klartext: Auch wer bislang noch nie einen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich eingeladen mitzuspielen. Solltest Du beabsichtigen mitzuspielen und noch keinen Schläger haben, so wird Dir die Tischtennisabteilung der ASG, bei Voranmeldung gerne einen Schläger für dieses Turnier zu Verfügung stellen.
Gespielt wird in drei Altersklassen AK3, AK2 und AK1.
Die AK1 (11-/12-Jährige) und die AK2 (9-/10-Jährige) starten morgens um 10.00 Uhr, Meldeschluss 09.30 Uhr. Die AK3 (8-Jährige und Jüngere) startet um 12.00 Uhr, Meldeschluss 11.30 Uhr.
Sofern ausreichend Meldungen erfolgen spielen Mädchen und Jungen getrennt!
Für eine vereinfachte Planung wären wir jedoch sehr dankbar, wenn Voranmeldungen unter RALF.MANUELA@T-ONLINE.DE oder unter 0175/2087231 bei Ralf Schumacher erfolgen würden.
Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos!

Für das leibliche Wohl wird die ASG Tischtennisabteilung, wie immer, bestens sorgen.
Mitmachen lohnt sich, und zwar für alle! Nicht nur, dass auf sämtliche Starter kleine Preise warten; die Besten qualifizieren sich zudem über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide für die Endrunden der Landesverbände. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar über die verschiedenen Qualifikationsstufen die Teilnahme am Bundesfinale 2017. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Oberwesel (Rheinland). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet zudem ein Besuch bei einer internationalen Tischtennis-Großveranstaltung.

Hier die Einladung zur Mini-Meisterschaft der ASG Altenkirchen am 12.02.2017

30.01.2017 – Bericht: Ralf Schumacher

Gesamtverein - 24.12.2016

Weihnachts- und Neujahrsgruß des ASG-Vorstands

Gesamtverein - 07.10.2016

Gelungener Auftitt der ASG Altenkirchen mit allen ASG-Abteilungen beim Kreisheimattag im September auf dem Marktplatz

Unser stellvertretender ASG-Vorsitzender Karlheinz Bachmann hat zusammen mit allen ASG-Abteilungen und der wertvollen Mitwirkung mehrerer freiwilliger Helfer einen ansprechenden ASG-Auftritt beim Kreisheimattag organisiert und durchgeführt. Zudem hat die ASG-Budosportabteilung eine viel beachtete Sportpräsentation auf der Marktplatzbühne aufgeführt.

Hier nun der von Karlheinz Bachmann verfasste Bericht zum Kreisheimattag.

Ein gesonderter Bericht unserer ASG-Handballabteilung finden Sie unter “Handball - Aktuelles”.

Bilder zum Kreisheimattag sind auf dieser ASG-Website unter “GALERIE – Allgemein” eingestellt.

07.10.2016 – Bericht: Klaus Schneider

Tischtennis - 10.09.2016

ASG Altenkirchen ist mit allen ASG-Abteilungen beim Kreisheimattag am Sonntag, 11.09.2016 auf dem Marktplatz mit eigenem Stand und einem Getränkerondell vertreten. Zudem findet ab 14 Uhr auf der Marktplatzbühne eine Vorführung der ASG-Budosportabteilung statt.

Um 14.45 Uhr lädt die ASG Altenkirchen zur “Eisparty” auf dem Marktplatz ein.

Tischtennis - 18.06.2016

Mitgliederversammlung der ASG-Tischtennisabteilung
Die Jahreshauptversammlung der ASG-Tischtennisabteilung findet am Freitag, 24. Juni 2016 um 18 Uhr im ASG-Sportlerheim (am Kunstrasenplatz) statt. Der Abteilungsvorstand freut sich auf eine rege Teilnahme.

Hier die Einladung zur Jahreshauptversammlung am 24.06.2016

18.04.2016 – Bericht: Ralf Schumacher

Tischtennis - 18.04.2016

Alle ASG-Mitglieder sind herzlich eingeladen, an der Jahreshauptversammlung der Altenkirchener Sportgemeinschaft 1883 e. V. (ASG Altenkirchen) am Montag, 25. April 2016 um 19 Uhr im kleinen Saal der Stadthalle Altenkirchen teilzunehmen.
Der ASG-Vorstand und die ASG-Abteilungen informieren über wichtige Ereignisse der letzten beiden Jahre sowie über die Mitglieder- und Finanzentwicklung. Einige verdiente, langjährige Vereinsmitglieder werden geehrt und es erfolgt die Wahl des Geschäftsführenden Vorstands für die nächsten beiden Jahre.

Einladung zur Jahreshauptversammlung der Altenkirchener Sportgemeinschaft 1883 e. V. (ASG Altenkirchen) am Montag, 25. April 2016 um 19 Uhr im kleinen Saal der Stadthalle Altenkirchen.

16.04.2016 – Bericht: Klaus Schneider

Tischtennis - 22.03.2016

Rheinlandmeistertitel für Nadine und Yvonne Heidepeter
Nach dem Gewinn der Mannschaftsmeisterschaft in der Seniorinnen Ü40-Klasse auf Regionsebene konnten sich die Heidepeter-Zwillinge Nadine und Yvonne am vergangenen Wochenende nun auch auf Verbandsebene erfolgreich durchsetzen und wurden bei ihrer ersten Teilnahme sofort Rheinlandmeisterinnen!
Mit Siegen gegen die Konkurrentinnen aus Girkenroth und Simmern (jeweils 3:1) sicherten sie sich den Startplatz für die "Region 7-Mannschaftsmeisterschaften" am 23./24.04.2016 in Engers. Je zwei Einzelsiege von Yvonne und ein Doppelerfolg zusammen mit Schwester Nadine pro Partie reichten aus, um der Favoritenrolle gerecht zu werden.
Die Tischtennisabteilung der ASG gratuliert Yvonne und Nadine Heidepeter ganz herzlich und wünscht viel Erfolg beim Kampf um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft Ende April!

Rheinlandmeistertitel für Nadine und Yvonne Heidepeter

22.03.2016 – Bericht: Sonja Hackbeil-Krumm

Tischtennis - 24.01.2016

Erfolgreiche ASG-Damen bei den Rheinlandmeisterschaften!
Unser Joker macht ihrem Namen alle Ehre!

Rheinlandmeisterschaften 2016

Am 16.01.2016 und 17.01.2016 fanden wieder die diesjährigen Rheinlandmeisterschaften in Mühlheim- Kärlich statt. Dabei können sich die Leistungen der Damen aus Altenkirchen durchaus sehen lassen.
Am Samstag konnte Lisa Beyer bei dem Damen-C einen dritten Platz belegen, leider musste sie sich im Halbfinale knapp gegen Alexandra Reusch geschlagen geben. Am selben Tag fand auch die Damen B-Klasse statt. Hier sorgte Katharina Demmer für eine große Überraschung und wir freuen uns sehr. Die neue Rheinlandmeisterin macht ihrem Insidernamen (Joker) alle Ehre. Katharina konnte in ihrer Gruppe neben Anja Tezcan sogar Claudia Bernard bezwingen, dies gelang ihr in der Vergangenheit eher selten. Dann musste sie sich allerdings der späteren Finalgegnerin Vanessa Fink deutlich geschlagen geben. Neben Katharina gingen auch Julia Schuh und Yvonne Heidepeter für die ASG ins Rennen. Yvonne spielte in ihrer Gruppe 2:1 mit einer sehr ausgeglichenen Satzbilanz von 6:6, dabei musste sie sich nur der routinierten Stephanie Thul geschlagen geben. Julia Schuh dominierte ihre Gruppe deutlich mit 3:0 und es sah ganz danach aus, als könnte sie sich den Titel erkämpfen. Doch hier spielte ihr die Auslosung einen bösen Streich. Zunächst konnte sie sich gegen ihre Vereinskollegin Yvonne durchsetzen, dann folgte das Halbfinale gegen Vanessa Fink. Durch das unangenehme Noppenspiel ihrer Gegnerin musste sie sich geschlagen geben und schloss diese Konkurrenz als dritte ab. Ihre Doppelpartnerin konnte dies im Finale aber wieder vergelten und setzte sich knapp gegen Vanessa Fink durch. Herzlichen Glückwünsch gilt der neuen Rheinlandmeisterin Katharina Demmer. Die Doppel gingen leider beide im Halbfinale verloren, wobei neben dem gewohnten AK-Doppel (Schuh/Demmer) Yvonne mit Miriam Metz an den Start ging.

Rheinlandmeisterschaften 2016 Rheinlandmeisterschaften 2016

Am nächsten Tag startete fast die gesamte erste Damenmannschaft in das Turnier. Nur Katharina Demmer wollte sich die Freude des Vortages nicht nehmen lassen und setzte aus. Auch an diesem Tag machte  das Turnier in der Gruppenphase einen anderen Eindruck als die Endergebnisse vermuten lassen. Katharina Schlangen spielte in ihrer schweren Gruppe eine Bilanz von 3:0. Hierbei zeigte sie ihre wahre Stärke, da sie sich hier neben dem Sieg gegen die spätere Turniersiegerin Annika Feltens, auch gegen Isabelle Bruhn und Katrin Drysch durchsetzte. Dies ist besonders bemerkenswert, da ihr dies während der Mannschaftsbegegnungen nicht gelang. Julia zeigte während der Gruppenphase ebenfalls eine sehr starke Leistung und erspielte sich eine Bilanz von 3:1. Auch sie hatte eine starke Gruppe und konnte sogar Johanna Pfefferkorn aus Mühlheim bezwingen. Julia und Katharina zeigten, dass sie verdient in der Regionalliga spielen, weil sie in dieser Phase Gegner ihrer Liga die Stirn boten. Ich hingegen (Alexandra Schumacher) hatte Losglück und eher eine schwache Gruppe erwischt. Hier musste ich mich nur Sonja Lauf klar geschlagen geben. In der KO-Runde wendete sich jedoch das Blatt. Meine schwache Leistung der Gruppenphase konnte ich deutlich steigern und setzte mich mit einem 4:3 gegen meine Angstgegnerin der Liga, Layla Eckmann, knapp durch. Julia hatte leider erneutes Los-Pech und musste schon hier gegen Annika Feltens spielen, zeigte aber auch hier eine gute Leistung. Im Halbfinale trafen dann die beiden Doppelpartnerinnen (Katharina und ich) aufeinander. Hier konnte Katharina nicht ihre Leistung abrufen und ich gewann. Im Finale traf ich dann Auf die Abwehrspielerin und musste mich geschlagen geben. Es war ein spannendes und anstrengendes Turnier. Die AK-Damen werden mit Sicherheit auch im nächsten Jahr vertreten sein, um sich mit den jungen Spielerinnen des Rheinlandes zu messen. Vielleicht findet ja auch ein Spieler der Herren wen Weg nach Mühlheim.

24.01.2016 – Bericht: Alexandra Schumacher (Fotos: TTVR)

Tischtennis - 09.01.2016

„Landkarte“ mit den Rückrundenspielen unserer 1. ASG-Damen-Mannschaft in der Tischtennis-Regionalliga:

„Landkarte“ mit den Rückrundenspielen

09.01.2016 – Bericht: Julia Schuh

 

Big Image